Anna Seuser (86 Jahre alt) machte mit ihrer Nichte die "Kornblumen-Tour"

von (Kommentare: 0)

Wir sind durch die Felder, vorbei am Lamershof, über Siebenhäuser zum Bauerhofcafe Kornblume in Krefeld gefahren. Es war eine Wohltat den Blick über die Landschaft schweifen zu lassen. Das hatte ich seit Monaten nicht mehr erlebt.
Theo war sehr fürsorglich. Er hat gefragt, ob das Tempo stimmt und auch ob sonst alles in Ordnung ist. Außerdem erläuterte er Sehenswertes und machte auf kleine Denkmäler in der Umgebung aufmerksam. Ich war angenehm überrascht, dass es so ein tolles Angebot gibt. Ich habe sofort gesagt, dass ich das gerne wiederholen würde. Das hat am 14.10.21 stattgefunden. Wir sind an diesem Tag auch wieder durch Feld, Wald und Wiese nach Kamp-Lintfort zum Zechenpark auf dem ehemaligen Lagagelände gefahren.
Die Mensch, die noch zögern, möchte ich gerne ermutigen. Es ist ein tolles Erlebnis und ein Tapetenwechsel an der frischen Luft.
Deshalb sage ich ein großes Danke schön an Theo und seine Mitstreiter und natürlich einen herzlichen Dank an die Troxstiftung, die das möglich gemacht hat.

Zurück

Mehr Informationen anfordern