Herzlich willkommen bei

Radeln ohne Alter Neukirchen-Vluyn

 

Jeder hat das Recht auf Wind in den Haaren!

Wir meinen, dass dieses Motto sehr gut unsere Absicht deutlich macht:
wir möchten für Bewegung sorgen bei Menschen, denen dies allein schwer fällt:

 

Um Bewegung möglich zu machen, benutzen wir eine Rikscha. Für die Fahrgäste ist die Fahrt kostenlos.
Menschen mit Bewegungseinschränkungen dürfen vorn auf der Rikscha bequem Platz nehmen.
Der Pilot oder die Pilotin lenkt das durch einen E-Motor unterstützte Fahrzeug.

Aktuelles

Bei uns ist immer etwas los. An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren.

Garage an der Altenheimat Vluyn

Endlich ist sie da: die Garage für unsere Rikschas in Vluyn! Mit der finanziellen Unterstützung der Sparkasse, einem Teil unseres Heimatpreisgeldes und dem Eigenanteil der Altenheimat können nun die Vluyner schneller mit den Rikschas erreicht werden. Es freuen sich mit uns (von links): Thomas Schmidt (Pflegdienstleiter der Altenheimat Vluyn), Bernd Zibell (Vorstand der Sparkasse am Niederrhein), Willi Ehrmann (Radeln ohne Alter Neukirchen-Vluyn), Holger Schmitz (Sparkassen-Kurier) und Giulia Di Fiore (Tuwas eG), im Vordergrund die Senioren Franz Josef Müller und Gerhard Peters.

Weiterlesen …

RoA - Stammtisch

Dienstag, 6.Dezember 2022, 19:00h
(an "Nikolaus")

im Maria-Juchacz-Haus der AWO.
Eingeladen sind natürlich Pilotinnen und Piloten zum Austausch über ihre Erfahrungen bei den Rikscha-Touren oder auch einfach zum Klönen.
Zudem geht es oft auch um Know-how im Zusammenhang mit unseren Rikscha-Touren.
Aber auch diejenigen, die mit uns ins Gespräch kommen und unsere Arbeit einmal kennenlernen möchten, sind herzlich willkommen.

Weiterlesen …

Auch der November hält Schönes bereit...

Auch sich wenn das Wetter gegenüber den zurückliegenden Wochen nun tatsächlich jahreszeitengemäß präsentiert, kann das die Damen des Carpe Diem nicht von einem Ausflug mit den Rikschas abhalten. Ausgezeichnet gerüstet mit Decken und guter Laune ging es nach Moers durch den Schlosspark und vorbei an Henriette (im Hintergrund des Fotos zu sehen), die weiter einsam auf ihrem Sockel verharren muss.

Weiterlesen …

Ukrainischer Kindergeburtstag

Gestern bereiteten wir zwei bewegungseingeschränkten ukrainischen Kindern eine Geburtsfreude: sie konnten mit der Rikscha eine Erkundungsfahrt machen und so die Umgebung ihrer Wohnung kennenlernen, etwas, das ihnen durch ihre Behinderungen bisher nicht möglich war.

Weiterlesen …

Henriette im Herbst

Henriette am Moerser Schloss ist grün vor Neid, an diesem schönen Herbsttag keine Rikscha-Fahrt unternehmen zu können.

Weiterlesen …

Unser erster "Betriebsausflug"

Am 3. September war ein Teil unserer RoA-Gruppe mal schier eigennützig unterwegs: es ging unter Theos toller Organisation zum Stadthaus im Krefelder Stadtwald. Anschließend war die sensationelle Eisdiele in Traar Zwischenstation. Wir werden dieses schöne Erlebnis sicher wiederholen.

Weiterlesen …

Nachklang: Ulla Müller

Endlich wurde die Beklebung der uns von der Familie Lohmann geschenkten Rikscha fertig gestellt. (Frau Lohmann ist eine Tochter von Ulla Müller).
Das ulla-mobil wird uns bei seiner Benutzung an diese kürzlich verstorbene außergewöhnliche Frau erinnern.

Weiterlesen …

Carpe Diem "Betriebsausflug"

Regelmäßig heißt es für Bewohnerinnen und Bewohner des Carpe Diem: "Raus auf die Piste!" Dieses Mal war eine der Stationen unserer Tour das Wasserschloss "Bloemersheim". Nach dem Hitzebad der vergangenen Tage hatten wir sehr angenehmes Fahrtwetter.

Weiterlesen …

Ausflug zur Alten Schule

Am Samstag stand ein toller Ausflug auf dem Programm: das Rosenfest in Hochkamer. Aber schade - der Hof ist zu schmal, um unseren Fahrgästen die Pracht zu zeigen.

Doch unser Pilot Wilhelm Spickers hat schnell eine alternative Idee: Kaffeetrinken im Postcafe Alte Schule in Schaepuysen. So erlebten wir doch noch einen schönen Nachmittag. Das Besondere: Wir können mit den Rikschas direkt an den Tisch fahren. Außerdem bietet der Platz schönen Naturschatten.

Weiterlesen …